höhere Fahrtkosten durch Zusammenlegung von Stellen

Benutzeravatar
Admin2025
Administrator
Beiträge: 121
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 00:41

höhere Fahrtkosten durch Zusammenlegung von Stellen

Ungelesener Beitragvon Admin2025 » So 19. Apr 2015, 22:31

Wenn bisherige Teilzeitstellen im Organisten- und Küsterdienst zusammengefasst werden,
entsteht nicht nur ein höherer Organisationsaufwand, wenn Termine wie Beerdigungen zu planen sind,
und es wird nicht nur bedeutend schwieriger, an hohen Festtagen Gottesdienste parallel in mehreren Orten zu feiern,
sondern es erhöhen sich auch die Fahrtkosten, wenn die Mitarbeitende in unterschiedlichen Orten
ihren Dienst versehen sollen.

Wenn bislang eine Küsterin für eine Kirche zuständig war,
und die Fahrt dorthin als Weg zur Arbeitsstelle nicht von der Kirche finanziert werden musste,
werden in Zukunft die Kosten für den Weg zur Kirche im Nachbarort in der Regel von der Gemeinde zu tragen sein.
Privatfahrzeuge werden als Dienstfahrzeuge von den Mitarbeitenden vorzuhalten und von der Kirche anzuerkennen sein.

Außerdem steigt die von der Kirche verursachte Kohlendioxidemission,
was es noch schwieriger machen wird, die diesbezüglichen Ziele zu erreichen.
Bild Römerbrief 1,16 . . Bild admin@kirche2025.de . . Bild notfalls: 0172-4166183

Zurück zu „Fahrtkosten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron